Aktuell

Die Familienberatung ist im ständigen Wandel. Sie finden hier aktuelle Themen Aktualitäten, welche unseren Bereich betreffen. Nehmen Sie bitte zur Kenntnis, dass die Familienberatung Freiburg nicht zur Verantwortung gezogen werden kann, für Inhalte, die aus externen und unabhängigen Quellen unseres Vereins stammen. Danke für Ihr Verständnis.


As'trame Freiburg: 10 Jahre in unserem Kanton!

As'trame Freiburg: 10 Jahre in unserem Kanton!

Um die Bevölkerung in Freiburg auf die Folgemaßnahmen aufmerksam zu machen, die unser Service As'trame Fribourg anbietet, schlagen wir im Jahr 2019 eine Reihe von Filmen vor, die sich mit den Themen Trauer, Krankheit, Trennung und deren Auswirkungen innerhalb der Familien befassen.

Wir laden Sie ein, an diesen Vorführungen teilzunehmen, die in verschiedenen Städten unseres Kantons stattfinden.

Der erste Film "Un Ange passé trop vite" wird am Mittwoch, dem 13. März um 18 Uhr im Cinema Prado in Bulle gezeigt: 100 Einträge werden vom Family Office angeboten: Registrieren (Link zum Formular)

Sektor As'trame

Sektor As'trame

Seit dem 1. Oktober 2017 gehören alle angebotenen Leistungen des am 30. September 2017 aufgelösten Vereins As’trame Freiburg zu der Paar-und Familienberatung Freiburg. Diese in Zusammenarbeit  beider  Vereine getroffene Entscheidung wurde einhellig von unseren hauptsächlichen Unterstützern befürwortet. Ziel ist es,  den Verein As’trame mit einer soliden, professionellen  Verwaltungsstruktur auszustatten, damit er der stets steigenden Anzahl von Anfragen gerecht werden kann.

Die professionellen Begleiterinnen As’trame, alle im Genuss einer reichen Erfahrung, sind von unserem Verein wieder eingestellt worden  damit ihr Kompetenz- und Wissensschatz nicht verloren geht. Auf diese Weise kann den Unterstützung Suchenden eine qualitativ hochstehende Begleitung angeboten werden.

Entdecken Sie As'trame Freiburg!

Mehr Paar- und Familienberatungen

Mehr Paar- und Familienberatungen

Steigende Nachfrage nach den Dienstleistungen der Paar- und Familienberatung Freiburg

Im Jahr 2016 ist die Anzahl der Paar- und Familienberatungen um ein Drittel angestiegen.

Viele Familien benötigen heute Hilfe, und zwar unabhängig davon, wie sie zusammengesetzt sind: traditioneller Familienverbund, Patchworkfamilie, Einelternfamilie, Familie mit getrennten oder gleichgeschlechtlichen Eltern. Ob es um Kommunikation, den Respekt der/des Anderen, um das Bedürfnis nach Verständnis, um Autorität oder um Grenzen geht: In unseren Beratungen können alle Familienmitglieder ihre Empfindungen und Bedürfnisse zum Ausdruck bringen, in einem Rahmen, in dem auf einen respektvollen Umgang geachtet wird.

Auch die Familienmediation hat vermehrt Situationen mit generationenbezogenen Problemen begleitet: erwachsene Geschwister im Umgang mit ihren betagten Eltern oder Familienkonflikte, welche die Grosseltern-Enkel-Beziehung beeinträchtigen.

Radio Fribourg - Invitée du mercredi - Chantal Valenzuela Schwaller

Jahresbericht Paar- und Familienberatung Freiburg (2016) PDF

 

Kinder und Gewalt in Paarbeziehungen: Sensibilisierung der Fachleute

Kinder und Gewalt in Paarbeziehungen: Sensibilisierung der Fachleute

In Zusammenarbeit mit dem kantonalen Sozialdienst (Sektion Opferberatungsstelle) konnte die Kommission gegen Gewalt in Paarbeziehungen  in Grangeneuve über 200 Fachpersonen vereinen, um sie bezüglich der Auswirkungen von Gewalt in Paarbeziehungen auf Kinder und Jugendliche zu sensibilisieren. Kinder und Jugendliche erleben diese Gewalt direkt mit und gehören dadurch ebenfalls zu ihren Opfern.

Eine spezifische Unterstützung der betroffenen Kinder und Jugendlichen stand im Zentrum der Beiträge der Spezialistinnen und Spezialisten, die zu dieser Weiterbildung eingeladen worden waren.

Die Paar- und Familienberatung ist seit zehn Jahren in dieser sehr aktiven Kommission vertreten. Präsidiert wird sie von einer Vertreterin des Büros für die Gleichstellung von Frau und Mann und für Familienfragen.

http://latele.ch/play?i=l-actu-les-enfants-victimes-de-violences-conjugales-mis-en-lumiere-16-03-2017-1800

 

Postnatale Depression: Mutterwerden heisst nicht immer Mutterglück

Postnatale Depression: Mutterwerden heisst nicht immer Mutterglück

Dies einzugestehen fällt vielen frischgebackenen Müttern schwer. Während die meisten von ihnen einen Babyblues durchmachen, kommt es bei 10 bis 20% der Frauen zu einer postnatalen Depression. Viele schämen sich für diese Gefühle, können aber mit der Situation nicht umgehen – und vergessen dabei oft, dass die Geburt ein Ereignis ist, das eine der einschneidensten Veränderungen im Leben einer Frau und ihres Partners darstellt, aber auch ihrer Paarbeziehung, für die ein neues Gleichgewicht gefunden werden muss.

Zögern Sie nicht und sprechen Sie mit unseren Mütter- und Väterberaterinnen darüber.

http://www.24heures.ch/savoirs/sante/vivais-bonheur-maternel/story/30121774

http://www.grangettes.ch/fr/content/d%C3%A9pression-post-partum-halte-au-tabou

http://www.24heures.ch/signatures/reflexions/voit-jamais-arriver-burnout-parental/story/14232848

Unser Flyer « Eltern werden Paar bleiben »

 

Nationale Erhebung zu den Beziehungen: 77% der 18- bis 80-Jährigen leben in einer Paarbeziehung

Nationale Erhebung zu den Beziehungen: 77% der 18- bis 80-Jährigen leben in einer Paarbeziehung

Was unterscheidet verheiratete von unverheirateten Paaren?  Wie viele Frauen und Männer leben nicht im gleichen Haushalt wie ihr Partner oder ihre Partnerin? Was sind die häufigsten Ursachen für einen Streit? Wie wird mit Konflikten umgegangen? Dies sind nur einige der Fragen, die in der Publikation des Bundesamtes für Statistik BFS zur Sprache kommen. Es geht um Alters-, Ausbildungs- und Herkunftsunterschiede innerhalb der Paare, um die Situation der unverheirateten Paare, um Rollenverteilung und Konflikte, um das Haushaltsbudget und um frühere Beziehungen. Die Publikation gibt ein umfassendes Bild über die Paarbeziehungen in unserem Land.

Hier geht es zur Erhebung:

https://www.bfs.admin.ch/bfs/de/home/statistiken/bevoelkerung/familien.assetdetail.349468.html

https://media.wix.com/ugd/aed839_c06b0b250701481b91a3ed12149ab307.pdf

Unser Angebot

Ehe- und Familienberatung

Spannungen in der Beziehung? Schwierigkeiten in der Familie? Fehlende Kommunikation?

Familienmediation

Trennung, ohne sich zu zerreissen – aber wie? Wie die Kinder schützen? Wie die Konflikte lösen?

Mütter- und Väterberatung

Wie geht es meinem Kind? Wie steht es um seinen Schlaf? Um seine Ernährung? Um seine Entwicklung?

As'trame Freiburg

Trennung, Todesfall, Krankheit: Wie können wir die Kinder am besten unterstützen?

Paar- und Familienberatung Freiburg

Seit über 100 Jahren im Dienst der Bevölkerung von Stadt und Kanton Freiburg.

Die Paar- und Familienberatung hat die Veränderungen, Entwicklungen und Neudefinitionen der Familie der letzten Jahrzehnte mitgemacht und ist für alle da.

Unsere Partner

Soutien de l'État de Fribourg
Paar- und Familienberatung Freiburg
Soutien de la Loterie Romande
Paar- und Familienberatung Freiburg
Soutien de la Banque Cantonale de Fribourg
Paar- und Familienberatung Freiburg
Partenaire de Couple Plus
Paar- und Familienberatung Freiburg
Kontakt Box
Kontakt Infos

Paar- und Familienberatung Freiburg
Avenue de la Gare 14
1700 Freiburg
T. 026 322 10 14
Kontakt

Öffnungszeiten

Hotline:
von Montag bis Freitag
von 8.00 bis 12.00 Uhr


DIREKTER ZUGANG